Telefon: +49 (0) 6633 919340
E-Mail: infoebkebus.de

Wein & Kernöl, die süd.- u. östliche Steiermark

im Genuss von Wein und Kernöl

Fr. 06.08. - Do. 12.08.2021 ausgebucht
merken
drucken
empfehlen
 
Spezialitäten der Region © Steiermark Tourismus
Reiseverlauf
So wohnen Sie
Unsere Leistungen
Termine & Preise
Impressionen
Buchen

Reiseverlauf

2021

Die süd- u. östliche Steiermark, im Genuss von Wein und Kernöl
Weinberge wechseln sich ab mit Wäldern, idyllischen Obstgärten und Blumenwiesen, Feldern und Flusslandschaften.
Buschenschänken am Wegesrand locken mit genussreichen Jausen. Dieses gilt es genauso zu entdecken wie die
historischen Städte, Bad Radkersburg, Leibnitz, Deutschlandsberg und Graz, welche wir besuchen. Aber auch
Tosendes Wasser, gewaltige Felswände und kühne Furten erwarten uns auf dem Feistritztalradweg.
Ein hinreißendes Zusammenspiel von Natur- und Kulturlandschaft, die weiß wie man seine Besucher in ihren Bann zieht.

1.Tag: Anreise Leibnitz

Der Bus bringt uns über Salzburg und die Tauernautobahn nach Leibnitz, dem Tor der Südsteiermark. Am Abend Zimmerbezug im Hotel Alte Post und gemeinsames Abendessen.

2.Tag: Weinland Steiermark Radtour: Deutschlandsberg - Leibnitz, ca. 51 km

Ein kurzer Bustranfer bringt uns mitten hinein in das wahrscheinlich bekannteste Weinanbaugebiet Österreichs, den Naturpark Südsteiermark. Hier startet unsere Radtour in Deutschlandsberg, der Hauptstadt des Schilcherlandes, dessen Wein auch Namensgeber der Region ist. Die Schilcher Weinstrasse und später die Sausaler Weinstraße begleiten uns auf dieser Tagesetappe, die wir ganz dem Weingenuss widmen wollen. Linker und rechter Hand können wir bei dieser Reise durch das Sulmtal immer wieder die wunderschön angelegten Weingärten bewundern, aber auch zahlreiche Kernölmühlen wie die Ölmühle Hartlieb bei Heimschuh laden zur Einkehr ein.
Seit Jahrhunderten wird auf den Hängen entlang der Sausaler Weinstraße die Weinrebe kultiviert. Neben den warmen Winden stellt hier vor allem das Schiefergestein eine besonders positive Laune der Natur dar und verleiht dem Wein besonderen Tiefgang, Langlebigkeit und elegante Mineralik. Das Wissen um diese außergewöhnliche Bodenzusammensetzung macht es möglich, regionaltypische Weine zu keltern und diese von steilen Weinbergen geprägte Kulturlandschaft nachhaltig zu bewirtschaften. Zum Abschluss dieser Tagesetappe erreichen wir wieder unser Hotel in Leibnitz.

3.Tag: Leibnitz – Bad Radkersburg, ca. 52 km

In der Südsteirischen Weinhauptstadt Leibnitz starten wir direkt am Hotel, an der Mur, dem zweitgrößten Fluss Österreichs und Namensgeber für den bekannten Murradweg. Dieser geleitet uns durch die wunderschönen Murauen, frische Wälder und die wunderbare Hügelwelt des Naturparks Südsteiermark. Hier haben wir die Gelegenheit die alte Römerstadt Flavia Solva bei Wagna zu besuchen. Auch das Schloss Seegau wartet hier auf uns und bei Spielfeld thront das Schloss Ehrenhausen. Aufgrund der grenznahen Lage entstanden in dieser Region viele Türme, Burgen und Schlösser. Während wir durch romantische Dörfer im Grenzgebiet zu Slowenien radeln sammeln wir interessante Eindrücke und schöne Urlaubsmomente. Die romantischen Renaissance-Bauten der Altstadt Bad Radkersburg zaubern südliches Flair, das man allzu gerne in einem Gartenlokal zum Abschluss des Tages, genießt. Mit dem Bus zurück in unser Hotel in Leibnitz.

4.Tag: Graz – St. Ruprecht an der Raab, ca. 43 km

Der wohl schönste Ort um in Graz die Radtour zu starten ist sicherlich die historische Altstadt. Die Mur begleitet uns aus der Stadt hinaus, bis wir auf den Mostwärtsradweg treffen. Dieser führ uns mitten hinein in den Grüngürtel rund um Graz, hinauf in den Kurort Laßnitzhöhe, der mit seiner Architektur wie auch Parkanlagen beeindruckt und Lohn für die Mühen des Aufstiegs ist. Wir rollen gemütlich bergab durch kleine Orte wie Laßnitzthal und Flöcking, erreichen die historische Kleinstadt Gleisdorf, die auch als Tor zur Oststeiermark bezeichnet wird. Hier wo Raab, Rabnitz und Laßnitz zusammenfliesen gönnt man sich ein Gläschen Wein, bevor wir entlang der Raab, unser Hotel in Sankt Ruprecht an der Raab erreichen. Vielleicht noch einen ersten Blick in die Steirerkraft Kernothek und in die angrenzende Ölmühle, dabei den Ölmüllern über die Schulter geschaut und die eine oder andere Kostprobe genossen.

5.Tag: Raabtalradweg und Kernöltour, ca. 67 km

Wir starten direkt am Hotel. Ins flache Raabtal entführt uns heute die Tour, vorbei an Apfel- und Weingärten, Kürbis- und Maisfeldern, so zu sagen der steirischen Identität auf der Spur. Auf der Höhe des Mühlteich verlassen wir den Raabtalweg und werden mit einer Variante, über die Kernöltour nach Feldbach radeln. Nicht nur wunderschöne Blicke über das sanfte Hügelland im Südosten der Steiermark bis hin zur Riegersburg sondern auch Schinken, Käse, Sekt und Schokolode belohnen uns für diesen Aufstieg.
Unsere Tour endet am buntesten Kirchturm der Welt in Feldbach und mit der Altstadtgasse bietet die Raab-Metropole wohl die nostalgischste Flaniermeile in der Südoststeiermark. Per Bus zurück in unser Hotel in Sankt Ruprecht.

6.Tag: Der Feistritztalradweg, ca. 66 km

Wir starten in Koglhof eine wildromantische Radtour auf dem Feistritztalradweg durch die Oststeiermark, dem Garten Österreichs.
Wir radeln südlich durch eine erwachende Natur bis uns der historische Ortskern von Anger mit Kirche und dem verträumten Dorfplatz zu einer Rast einladen. Auf den nächsten Kilometern dürfen wir einen der schönsten Radwegfragmente der Alpen erleben. Der aufregende Abschnitt führt uns durch die Feistritzklamm, die wir nach dem Stubenbergsee verlassen. Das Schloss Herberstein krönt unsere Eindrücke unseres heute vielfältigen Weges. Die nächsten Kilometer führen uns durch Mais- und Kürbisfelder, durch das an beiden Ufern der Feistritz liegenden St. Johann bei Herberstein in Richtung Filialkirche Maria Bründl und der Wallfahrtskirche Mariä Geburt in Kaibing. Dem leicht abfallenden Radweg folgend kommen wir in das Schachblumen-Dorf Großsteinbach und bei einem kleinen Lenkerschlecker offenbart sich das idyllische Dorf Speltenbach, bevor wir Fürstenberg, unser heutiges Ziel erreichen. Ein letztes Mal bringt uns der Bus zurück in unser Hotel in Sankt Ruprecht, da wir uns morgen wieder auf die Heimreise begeben.

7.Tag: Heimreise

Am frühen Morgen heißt es Abschied nehmen. Über die Tauernautobahn, München und Würzburg erreichen wir am Abend wieder Homberg (Ohm).

Impressionen

© Steiermark Tourismus© Steiermark Tourismus/Schiffer Symbol© Graz Tourismus© Steiermark Tourismus© © Steiermark Tourismus/Schiffer-Symbol

So wohnen Sie

Wir wohnen 3 Nächte
im Traditionshaus Alte Post, mitten in der Stadt Leibnitz. Alle Zimmer sind behindertenfreundlich und über einen Lift im Haus bequem erreichbar sowie mit Balkon oder Terrasse, klimatisiert, Bad & WC getrennt, Sat-TV, Minibar, Safe, Telefon, W-Lan kostenfrei. Einen kleinen Wellness-Bereich mit Sauna, Solarium, Aromagrotte und Whirlpool gehört ebenfalls zum Hotel. Ein besonderes Highlight in unserem familiären Haus ist der 400 Jahre alte Eiskeller mit angeschlossener Vinothek – hier schlägt das Herz eines Weinliebhabers höher, denn unser Sommelier begeistert Sie mit ausgesuchten, erstklassigen Weinen der Region.  
www.zur-alten-post.at

Wir wohnen 3 Nächte
im****Garten-Hotel Ochensberger,
befindet sich nur 25 km von Graz entfernt. Die mit viel Liebe zum Detail gestalteten Zimmer sind ausgestattet mit: DU, WC, Föhn, Schminkspiegel, Flat TV mit SAT- und Sky-TV, Telefon, kostenloser WLAN-Internetzugang, Radio und Safe mit Platz für Ihren Laptop. Der zauberhafte Wellnessbereich, das Vitalreich Steierness, versprechen viel Wohlgefühl, Entspannung und Genuss mit einer großzügigen Bad- und Saunalandschaft.
www.ochensberger.at

 

Unsere Leistungen

LEISTUNGEN:
• Fahrt im modernen Reisebus mit Fahrradanhänger
• Radbegleitung auf gesamter Reise
• 1x Tourenbeschreibung pro Zimmer
• Zimmer DU/Bad u. WC
• 6x Übernachtung, Frühstücksbuffet
• 6x Abendessen im Hotel

 

Hinweis

Stornostaffel: E

„Dieses Reiseangebot ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.“

Die Reise wird unter dem Vorbehalt des Erreichens einer Mindestteilnehmerzahl von 20 angeboten.
Bei Nichterreichen dieser Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt ist der
Reiseveranstalter berechtigt, vom Reisevertrag zurücktreten.
Der Reiseveranstalter wird die Absage der Reise ggf. unverzüglich erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.“


 

Termine & Preise

Preise in € pro Person

Fr. 06.08. - Do. 12.08.2021 ausgebucht
Reisepreis p.P. im DZ€ 875,-
EZ-Zuschlag€ 115,-

Zustiegsorte

  • 35315 Homberg, Berliner Str. 6a, Betriebshof Fa. Ebke, P kostenlos für Reisegäste vorhanden. (07:00 Uhr)

Buchen

Buchungsanfrage

Preise in € pro Person

06.08.21 - 12.08.21 (7 Tage) ausgebucht
Bitte wählen Sie die Personen je Kategorie
Reisepreis p.P. im DZ 875,- €
im Einzelzimmer 990,- €

Dies ist eine für Sie verbindliche Buchungsanfrage.
Nach Eingang und Überprüfung der Verfügbarkeit erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

berechneter Gesamtpreis:
(zzgl. eventueller Rücktrittskostenversicherungen)
Rechnungsempfänger
Buchung

Kundennr.* 
Anrede*: 
Vorname* 
Name* 
Zusatz 
Straße* 
PLZ, Ort* 
Telefon* 
Telefax 
eMail* 
Geb.-Datum 
Weitere Mitteilungen oder Wünsche 
Sicherheitscode*:


* Pflichtfeld

ImpressumDatenschutzAGB
© 2021 Ebkebus.de created by vistabus.de