Telefon: +49 (0) 6633 919340
E-Mail: infoebkebus.de

Schwäbische Albtäler

Lonetal - Donautal - Brenztal - Eselsburger Tal - Roggental - Eybtal – Filsta

Do. 01.09. - So. 04.09.2022 ausgebucht
merken
drucken
empfehlen
 
Aussicht ins obere Donautal beim Eichfelsen © Gerold - stock.adobe.com
Reiseverlauf
So wohnen Sie
Unsere Leistungen
Termine & Preise
Buchen

Reiseverlauf

2 G-Regel

Wo einst die die Wellen der Südsee anprallten lotst uns der schwäbische Albtäler Radweg vom Hochplateau der Alb durch typische Trockentäler bis in die Niederungen der Mammutjäger. Erdgeschichte zum Anfassen und spüren. Höhlen im Karstgestein erzählen von der Frühgeschichte der Menschheit. Beeindruckende Wasserläufe und Gesteinsformationen, die Albhochflächen mit ihren Wacholderheiden, Hang- und Schluchtenwälder sowie die weiten Streuobstwiesen beflügeln jede Entdeckerseele.

1.Tag: Roggen- Eyb– Filstal, ca. 53 km

Anreise nach Heldenfingen. Am Heldenfinger Kliff, wo einst die Wellen des Meeres anprallten starten wir mit unsere Tour. Eingebettet in die weiträumigen Hochflächen der Schwäbischen Alb radeln wir über Gerstetten, Gussenstadt hinunter nach Treffelhausen. Im Roggental und an der Eyb angekommen, bietet sich in der „Obere Roggenmühle“ (mit Biergarten) ein Einkehrschwung an. Im engen Tal des Naturschutzgebiet „Eybtal“ finden sich naturnahe Waldbestände, zahlreiche Schluchtwälder, Quellen, Bäche und Streuobstwiesen. In Geislingen an der Steig endet das naturnahe Roggental und über die „Täleskätter“, eine alte Bahntrasse durchs Geißentäle, wechseln wir in das Obere Filstal. Mächtig präsentiert sich die 250m hohe „Hausner Wand“ an deren Fuße vorbei wir nach Mühlhausen im Täle radeln. Dort erwartete uns Familie Junginger mit ihrem Team, um uns mit einem verdienten Abendessen willkommen zu heißen.

2.Tag: Von der Albhöhe ins Lonetal, ca. 50 km

Der Bus bringt uns hinauf auf die Hochflächen der Kuppenalb nach Donnstetten. Der Radweg führt uns durch ein besonders charakteristisches Landschaftsbild der Schwäbischen Alb. Artenreiches Grünland von Schafherden beweidet und mit Sträuchern wie Wacholder, Rosen, Silberdistel und Thymian gespickt. Wir erreichen die Laichinger Tiefhöle, die mit etwa 80m zu den tiefsten begehbaren Höhlen Deutschlands zählt. Ein für die Alb so typisches Trockental erwartete uns kurz hinter Merklingen. Im Anschluss verlassen wir die Albhochfläche und unser Weg führt uns entlang an alten Obstbäumen, über Amstetten, zum Quelltopf der Lone. Dem glasklaren - und von türkis - bis tiefblau - schimmernden Wasser der Lone, folgen wir dem Lonetalradweg nach Westerstetten. Von hier fahren wir mit dem Bus zurück in unser Hotel.

3.Tag: Lonetal – Donauried - Giegen an der Brenz, ca. 48 km

Wir starten heute dort wo wir den gestrigen Tag beendet haben, in Westerstetten und dürfen uns schon auf einen der romantischsten Teile des Lonetals freuen. Ein Jahrmillionen alter Kalkfelsen, aus der Zeit als die Alb noch Südsee war, beeindruckt am Wegesrand. Er wirkt wie ein „Fohlen“ und beherbergt zwei Höhlen aus der Mittelsteinzeit, daher sein Name „Fohlenhaus“. Wir verabschieden uns kurz vom Lonetal mit einem Abstecher in das Donauried. Nach einem Anstieg aus dem Wald heraus, liegt im Donauried, das mit Quellen und Bächen durchzogene Städtchen Langenau vor uns und bietet eine weitere Möglichkeit die schwäbische Küche zu genießen. Bei Rammingen verlassen wir das Donauried und kehren wieder zurück ins Lonetal, wo das Mammut aus der Vogelherdhöhle nicht lang auf sich warten lässt. In Giengen an der Brenz endet unsere heutige Tour und der Bus bringt uns zurück in unser Hotel.

4.Tag: Eselsburger Tal – Brentztal, ca. 43 km, Heimreise

Eines der landschaftlich großartigsten Flusstäler erwartet uns am heutigen Morgen, das Eselsburger Tal. Herrliche Wacholderheiden in unberührter Natur, Burgruinen aus längst vergangen Zeiten und die aus der Sagenwelt entstandenen „Steinerne Jungfrauen“ säumen unseren Weg. Die 1799 errichtete ehemalige Sägemühle markiert das Ende des Eselsburger Tals und wir folgen der Brenz weiter bis zu ihrer Mündung in die Donau bei Lauingen. Heimreise.

 

So wohnen Sie


Wir wohnen:
Im AKZENT Hotel Höhenblick in Mühlhausen im Täle, in der Nähe der Autobahn A8 zwischen Stuttgart und Ulm, umgeben von den Hügeln des Schwäbischen Albtraufes. Mit herrlichem Blick auf das Obere Filstal. Das Haus bietet, Sonnenterrasse, Sauna, Kostenfreies WLAN und Fahrstuhl. Die Zimmer haben folgende Ausstattung: Flachbild TV, Kühlschrank, Telefon, Satelliten-TV Radio, Schrank, Heizung. Das Zimmereigene Bad ist mit einem WC, Badewanne oder Dusche sowie einem Haartrockner ausgestattet.http://www.hotel-hoehenblick.de

Unsere Leistungen

• Fahrt im modernen Reisebus mit Fahrradanhänger
• Radbegleitung auf gesamter Reise
• 1x Tourenbeschreibung pro Zimmer
• Zimmer DU/Bad u. WC
•  3x Übernachtung, Frühstück
•  3x Abendessen

Hinweis

Stornostaffel: D

„Dieses Reiseangebot ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.“

Die Reise wird unter dem Vorbehalt des Erreichens einer Mindestteilnehmerzahl von 20 angeboten.
Bei Nichterreichen dieser Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt ist der
Reiseveranstalter berechtigt, vom Reisevertrag zurücktreten.
Der Reiseveranstalter wird die Absage der Reise ggf. unverzüglich erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.“

 

Termine & Preise

Preise in € pro Person

Do. 01.09. - So. 04.09.2022 ausgebucht
Reisepreis p.P. im Dz€ 485,-
EZ-Zuschlag€ 55,-

Buchen

Buchungsanfrage

Preise in € pro Person

01.09.22 - 04.09.22 (4 Tage) ausgebucht
Bitte wählen Sie die Personen je Kategorie
Reisepreis p.P. im Dz 485,- €
im Einzelzimmer 540,- €

Dies ist eine für Sie verbindliche Buchungsanfrage.
Nach Eingang und Überprüfung der Verfügbarkeit erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

berechneter Gesamtpreis:
(zzgl. eventueller Rücktrittskostenversicherungen)
Rechnungsempfänger
Buchung

Kundennr.* 
Anrede*: 
Vorname* 
Name* 
Zusatz 
Straße* 
PLZ, Ort* 
Telefon* 
Telefax 
eMail* 
Geb.-Datum 
Weitere Mitteilungen oder Wünsche 
Sicherheitscode*:


* Pflichtfeld

ImpressumDatenschutzAGB
© 2022 Ebkebus.de created by vistabus.de